Samstag, 20. Juni 2015

[Häkel(pullover)kleid] Oder: was lange währt, wird irgendwann anders...

So, wo fang ich jetzt an... Bei der Grundidee? Bei den Vorstellungen im Kopf? Der Wolle? Den Hürden? Dem Endprodukt...?? Am besten wohl vorne... 

Nachdem mein zweiter Häkelpullover endlich fertig war (klick hier) kaufte ich mir am 25.4. den nächsten Schub Wolle. Wieder "Milli Fili" vom Wolle-Rödel, Farbe "Avocado". Nachdem ich ja nun zwei Häkelpullover gehäkelt hatte, dachte ich mir, das geht auch mal ohne Anleitung. *Achtung Höhenflüge*  würde da manch einer wohl sagen :D. Oder ein Suchtproblem, das einem die Sinne benebelt...auch gut denkbar ;-). 

Ein Pullover im Lochmuster sollte es werden. Mit Bund am Saum. Ganz schlicht. Nichtmal welchen Ausschnitt ich wollte,hatte ich mir am Anfang überlegt. Da ich ja die Wolle schon kannte, nahm ich einfach die mir passende Maschenanzahl (Pustekuchen...) und häkelte den Bund fürs Vorderteil. (Dass natürlich je nach Muster auch die Maschenzahl variiert, das war mir in meiner Häkeleuphorie nicht aufgefallen...) Zwei Reihen lang Muster probiert und für ein einfaches "St-LM-St-LM..."- Muster entschieden. (das verhäkelte Loch im Rücken ist mir erst auf den Bildern aufgefallen...)


Im Laufe der Zeit wurde dann auch klar, es wird ein einfacher V-Ausschnitt, später dann je nach Weite mit einem Muster umhäkelt. Vorder- und Rückteil waren wirklich schnell gehäkelt. (Schon da war eigentlich klar: das wird viel zu weit. Aber die Häkelsucht-Beneblung glaubte noch an kreative Verbesserung...)


Kompliziert wurde es dann kurz an den Ärmeln. Die waren mir beim letzten Pullover eigentlich viel zu weit, also wurde abgemessen, rumgerechnet, Maschen angeschlagen, wieder aufgeribbelt... Und da der Sommer und der Geburtstag kamen erstmal unvollendet in die Ecke gelegt. (Aber schlussendlich wurden sie dann super ;-) )




Den Urlaub in Schweden (klick) habe ich dann genutzt, um die Einzelteile fertig zu häkeln und den Pullover zusammen zu nähen. Die Ärmel wurden wohlgemerkt super.... aber ansonsten... VIEL ZU GROß!!!


Also erstmal den Ausschnitt angepasst. Hierfür habe ich mir ein einfaches Muster ausgesucht. 3 LM, 3 St in einen Zwischenraum zusammen abgemascht, 3 LM....und so weiter. Davon dann 7(!!) Reihen, da der Ausschnitt wirklich viel zu weit war... Aber was mit dem Rest machen?


Erster Gedanke war: Den Bund gleichmäßig länger und enger häkeln und ein Häkelkleid daraus machen, dass einen engen Rock und ein weites Oberteil hat. Daran habe ich dann im Urlaub auch ein wenig rumgehäkelt, aber zufrieden wurde ich nicht. Also wieder in die Ecke.





Und gestern, da hat mich dann der Ehrgeiz gepackt. Wieder versucht, wieder verworfen. Gegrübelt. Vor den Spiegel gestellt. Und irgendwann dann das entdeckt, was mir gefehlt hat. Der Pullover will einfach kein Pullover sein, sondern ein Kleidchen! Und zu einem Kleidchen passt doch eine Raffung wirklich wunderbar. 

Gesagt, getan. Ein bisschen rumprobiert, ein wenig genäht, einen
Knopf ausgesucht und: Tadaaaaa, jetzt ist es vollbracht und wird heute auch direkt ausgeführt :-)).

Den Knopf habe ich zu Weihnachten von den Schwestern B. bekommen und endlich hat er einen würdevollen Platz bekommen :).

Und jetzt Achtung, Bilderflut :):











So, das war jetzt aber viel Text für ein einzelnes Zwergstück, aber es hat auch lange genug gewartet gezeigt zu werden  ;). Die Bilder sind, dank des dunklen Wetters, wieder mit Selbstauslöser vor der Fotowand gemacht. Belichtung hin oder her, ich find sie super ;).

Jetzt noch ab damit zu Crealopee, Lys, Sewing SaSu, Häkelliebe , Freutag und natürlich zum KOPFKINO :)



Kommentare:

  1. Das steht dir super - Farbe und Form passen und da es dich vergnügt zu machen scheint muss es perfekt sein! LG und viel Spaß beim Ausführen Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Ingrid :-)) Ja, es gefällt mir wirklich sehr! Hat Spaß gemacht es auszuführen ;) und bei dem Schmuddelwetter gerade ideal!

      Liebe Grüße,
      Anna

      Löschen
  2. Hallo !
    Dein Häkelpulloverkleid sieht super aus, und ich finde erst die Raffung macht es richtig toll. Auch die Farbe steht Dir super.
    Liebe Grüße Lysann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Lysann! Die Raffung gefällt mir auch sehr, macht es ein wenig zu einem Babydoll, das passt mir gut zu meinen Rundungen ;-).

      Liebe Grüße,
      Anna

      Löschen
  3. Supertoll geworden- auch mit der Blume vorne!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich finde er wird vor allem durch die Blume sehr weiblich :-))

      Liebe Grüße,
      Anna

      Löschen