Dienstag, 5. Juni 2018

[Probenähen] Kinderpullover Peer

Die liebe Julia hat vor ein paar Wochen zum Probenähen für einen Kinderpullover aufgerufen. Die raffinierte Schulterpartie macht ihn zu einem Eyecatcher und so musste ich Julia direkt fragen, ob sie nicht noch ein Plätzchen in ihrem Probenähteam für mich übrig hat. Hatte sie, yeah :-). Geplant habe ich einen Pullover in 92 für das elf Monate alte Neffenkind, denn der wächst ja wie gedüngt... Aus einem wurden zwei und es werden definitiv noch welche folgen, denn allein das Spielen mit den Stoffen
macht einen riesen Spaß!



Aber auch das schnelle Nähen (und Zuschneiden - bei der Größe ;) ) sprechen absolut für eine Wiederholungstat! Ob mit oder ohne Kapuze und Tasche, der Pullover ist ein absoluter Allrounder. Aus Sweat für Winter und Herbst, aber auch aus dünneren Jerseystoffen als Longsleeve für Frühjahr und laue Sommerabende, ein Peer geht immer :-) Der Halsausschnitt ist groß genug, um ihn über den Dickschädel zu bekommen und auch wenn der kleine mal keine Lust hat beim Anziehen zu helfen - man bekommt die Arme leicht in die Ärmel gesteckt ;-). 


Die Kapuze ist in dem Alter nur Deko - aber schöne Deko. Die Stoffe vom Pullover kommen hier nochmal richtig gut zur Geltung. Es ist aber auch kein  Problem, das Ganze mit einem Halsbündchen zu nähen. Sieht sauber aus und geht schnell. Und wenn man alle Teile aus beiden Stoffen ausschneidet, dann kann man direkt sozusagen eine umgekehrte Version nähen ;). Gerade bei der Größe ist das gar kein Problem, ich glaube ich würde aus meinen 1,5m Stoff noch einen dritten Pullover heraus bekommen X-D. Vielleicht mache ich das ja, wer weiß ;-).


Mit ein paar kleinen Details wie einem Label zB aus Leder, Snappap oder Kork (oben einmal aus Kork mit einem Stanzer vom Idee Creativmarkt ausgestanzt) oder dem eigenen Logo versehen, wird der Pullover wieder zu einem absoluten Unikat und es ist von weitem zu sehen - den hat die Tante gemacht ;-). Was jetzt noch fehlt sind die eingebügelten Größenlabel, aber das kann man ja im Nachhinein noch erledigen. Bei der Menge an Selbstgenähtem wird das langsam notwendig, man will ja auch für Folgekinder wissen, in welche Kleiderkiste die Teile gehören. 


A Propos Größe, den Peer gibt es bis Größe 170, man kann also gleich alle Kinder damit benähen! Auch bei Mädels sieht er toll aus, wie die Designbeispiele der anderen Näherinnen zeigen. Wir hoffen jetzt noch, dass Julia und Cailin den Pullover für die Großen raus bringen, der Bruder schreit schon nach einem passenden Partnerlook mit dem Lieblingssohn :-). Daumen drücken also ;-). Dir gefällt der Schnitt? Unten verlinke ich euch wie immer alle Infomationen. Das Schnittmuster wurde mir von Julia und Cailin kostenfrei zur Verfügung gestellt, aber ihr lest hier meine ehrliche Meinung. Die Bilder zeigen ja, wie gut er gefällt ;). Und deshalb gibt es jetzt auch noch ein paar!









Schnitt:
 Pullover "Peer" @kreativlaborberlin
Stoffe:
dunkelblauer Scuba (?), gemusterter Jersey, blaues Bündchen, alles @türkischen Markt am  Maybachufer Berlin
Kamera:
Canon 50D, 50mm/1,8f Objektiv
Linkpartys:



Und bei jeder Shoppingtour dran denken: Weniger ist manchmal mehr. Informiert euch. Kauft fair!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ACHTUNG: Mit der Nutzung des Kommentarformulars nimmst du die Datenschutzhinweise dieser Website zur Kenntnis und bist damit einverstanden. Wenn du einen Kommentar postest, werden dein Benutzername, deine IP-Adresse, deine Emailadresse (wenn eingegeben) sowie Tag und Datum deines Kommentars bei Google gespeichert. Lies dir vorher die Datenschutzerklärung von Google durch! Du kannst deinen Kommentar jederzeit löschen.