Donnerstag, 29. März 2018

[Hoodie] Freestyle? Kann ich!

Das mit Instagram ist ja so ne Sache... eigentlich war ich immer gegen alle sozialen Netzwerke, aber mal ganz im Ernst, der Austausch tut doch einfach richtig gut, oder? Und vor allem, auf was für Ideen man da kommt... wie vor ein paar Wochen. Da hat die liebe Andrea einen Kauf-Pullover gepostet, den sie sehr gerne nachnähen wollte. Und ich dann auch :-D. 

Das Besondere an dem Raglan-Hoodie ist die doppelte Kapuze oder die Kapuze mit Kragen, wie man es nimmt. In einer Schulternaht gibt es einen Reißverschluss, der nur als Detail dient. Sieht schon recht cool aus, oder?


Also habe ich mich in meinem Schnittmusterkatalog (den ich euch ja auch noch garnicht vorgestellt habe - Schande über mein Haupt) nach einem Raglanpullover umgesehen. Fündig geworden bin ich in meinem Blutsgeschwister Buch - der Wendehoodie ist das perfekte Schnittmuster für mein Vorhaben. Allerdings nicht als Wendehoddie und aus Sweat, gedacht ist er eigentlich aus Jersey. Weiß sollte er werden, mit grauen Akzenten.


Daumenlöcher, Kork, Plott, das übliche Programm, wenn Anna sich einen Hoodie näht. Manches gehört einfach mittlerweile dazu. Und ich liebe es :D. Nur den Reißverschluss in der Schulternaht, den habe ich weggelassen. Konnte mich nicht entscheiden, was zum Weiß passt...

Am meisten die Daumenlöcher. Sie sind so praktisch, vor allem beim Fahrradfahren! Und auch so über den Tag, es gibt einfach gleich ein kuscheligeres und irgendwie beschützendes Gefühl, wenn man sich das Bündchen über die Handgelenke streift <3 Seid ihr auch Team Daumenlöcher?


Die Kapuze und den Kragen wollte ich relativ steif und kuschelig haben. Dementsprechend habe ich den Kragen gefüttert, damit er ein bisschen Stand bekommt. Hat funktioniert, aber beim Tragen zeigt sich, es hält nicht lange :D. Kuschelig ist es und anzunähen war es weiß Gott nicht einfach. Aber klar, bei zum Teil 7 Schichten Sweat... Aber, die "Oma" hat es geschafft. Wehe einer sagt was gegen ne alte Overlock ;). 





Die nette Bauchtasche zaubert übrigens herrvorragend ein Bäuchle weg, das nur so am Rande ;-). Und nun will ich euch den Pullover gar nicht länger vorenthalten! Hier sind die sonnigen Bilder, die der Männe netterweise von mir gemacht hat :-*



















Schnitt:
Blutsgeschwister "Nähen macht Glücklich" leicht verändert
Stoffe:
Weißer Sweat Tedox Bündchen Alles für Selbermacher 
Sweat Anthrazit, Pusteblumenstoff Buttinette  
Kordel  Maja-Stoffe  Plotterfolie Plottermarie
Kamera:
Linkpartys:

1 Kommentar: