Dienstag, 24. Januar 2017

[Bloggertreffen] Nähen verbindet...

...das wissen wir ja egentlich schon lange, aber es ist einfach immer wieder eine Freude, die Erfahrung zu machen. Dieses Mal durfte ich mit den Mädels vom Nähbloggertreffen Rhein Main einen Tag bei der Nähwelt Flach verbringen. Mit dabei waren:

Alex von Maci's Atelier
die das Ganze mal wieder wunderbar organisiert hat!!
Anna-Kristin von Anna's Mill
Catharina von Madame Blanc
Christina von Zucker und Zimt Design
Christine von Sewing Tini
Claudia von Teenytinymom
Claudia von House No. 9 
Dorothee von Sieben Zacken
Ina von INArtwork
Jennifer von Yokokudo88
Julia von Mai O Mai
Katharina von 4freizeiten
Katharina von Greenfietsen
Katja von Nähfrosch
(*hier* werden auch alle Links zu den Berichten
unseres Bloggertreffens gesammelt)
Kerstin von Kikisews
Nadra von Ellis and Higgs
Nicole von La Petite France
Nora von Mukkelchen
Vroni von Kikakaminski
(Danke an Katharina für die tolle Zusammenstellung aller Mädels!)



Da ich den weitesten Weg hatte, bin ich mit etwas Puffer angefahren und war so die Erste in der Nähwelt. So hatte ich Zeit aufzutauen und schon etwas zu schnuppern :-). Als dann die ersten Mädels eintrafen fing das Gegacker natürlich gleich an. Wir sehen uns ja wirklich nicht oft und es sind immer neue Gesichter dabei bei solchen Treffen, das gibt einfach viel Anlass zum Reden ;).

Vor den Workshops, die auf uns warteten, schauten wir uns alle noch ein wenig in der Nähwelt um. Danach gab es eine kleine Führung von Frau Flach durch den Verkaufsraum und den Ausstellungsraum der Maschinen. 


Eingeteilt in drei Gruppen (Blau, grün und pink...ratet in welcher ich war ;) ), ging es los in die Workshops. Unser erster Stopp: die Stickmaschine!! Uiuiui.


Das ist schon wirklich klasse, was man mit so einem Teil anstellen kann. An der Wand hingen schöne Beispiele und auch ein paar Kleidungsstücke standen zur Ansicht bereit. Unser Auftrag: ein Nadelkissen sticken.


Den Stickrahmen durften wir selbst bespannen, den Rest machte im Endeffekt die Maschine. Sie nähte sogar die zwei Stoffteile zusammen, wie praktisch ;-) Nur die Wendeöffnung schließen, das mussten wir per Hand. Da zeigte sich dann auch schon unser Problem: unsere Gruppe hatte sich wirklich viel zu sagen und dadurch meistens zu wenig Zeit zum Beenden der Werke. Mein Nadelkissen ist immer noch nicht ganz geschlossen X-D


Nach der einen faszinierenden Maschine ging es zur Nächsten, dem Brother Plotter Scan'n'Cut. Ich bin ja selbst Plotterbesitzerin, aber dennoch hat er mich fasziniert... diese Scanfunktion ist ja mal sowas von praktisch! Einfach den Stoff/Folie/etc. auflegen, Scannen und er weiß, wo er schneiden muss. HAMMER!


Ob es mir das allerdings wert is wage ich zu bezweifeln. Vielleicht wenn der Portrait irgendwann seinen Geist aufgeben sollte, vorher kommt das nicht in Frage. Aber schöne Sachen wurden geplottet :-). Vor allem mit Hilfe der grandiosen BSN Folie (liebevoll BSE Folie getauft... ;-) ), die so gut wie Jede von uns später auch mit nach Hause nahm. 

Nach der Mittagspause mit Mettbrötchen (Katja berichtete ;-) ) ging es zum Workshop der uns alle am wenigsten interessierte und dann doch am meisten fesselte: Maschinenfilzen. Jetzt mal im Ernst, wer denkt bei diesem Wort an Faszination, stilles, konzentriertes und beruhigendes Arbeiten und farbenfrohe Werke? Ich nicht. Aber ich wurde eines besseren belehrt - wie mir Catharina mehrfach auf die Nase band ;-) 


Frau Flach selbst zeigte uns den Umgang mit der 5-Nadel-Maschine und was man damit alles tolles machen kann. Unser Auftrag: Armstulpen verschönern.


Es standen ein paar fertige Sachen im Raum, von denen wir uns inspirieren lassen konnten. Die Kreise und das "Von beiden Seiten Filzen" haben es mir angetan.


Oben links unser Material, unten links mein Werk in der Mache. Gefällt mir richtig gut! Und so ein Maschinchen ist wirklich bezahlbar. Wenn ich dann mal Platz habe... *hachz* gefällt mir einfach gut.


Das war auch wirklich die einzige Zeit, als in unserer Gruppe mal ein paar Minuten Ruhe einkehrten. Wir waren selbst sehr überrascht ;-). Und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen!

Zum Schluss ließen wir den Tag mit einem guten Essen beim Griechen ausklingen und begaben uns erst bei Schnee und Eis auf den Heimweg - war nicht ganz so toll, aber Papas Auto kann das ;-). Hab auch nur ne Stunde länger gebraucht als morgens bei strahlendem Sonnenschein X-D.

Ich freu mich schon total auf das nächste Event, Alex und Nora tüfteln da grad irgendwas aus... ;-). Vielen lieben Dank an Alex und auch die Nähwelt Flach für die tolle Möglichkeit!

Verlinkt mit Katja, LyS, Dienstagsdinge







Und bei jeder Shoppingtour dran denken: Weniger ist manchmal mehr. Informiert euch. Kauft fair!

Kommentare:

  1. Hach das tönt nach einem tollen Treffen. Ich war noch nie an einem Bloggertreffen - aber wenn ich solche Berichte wie deine lese, reizt mich das schon sehr... Danke fürs mitnehmen =)
    Lg Debby

    AntwortenLöschen
  2. Ich war ja schon des öfteren auf einem Bloggertreffen und weiß deshalb genau, wie lustig es da zugeht.
    Aber eins mit Workshops zu gestalten und dann noch bei der Nähwelt, hui einfach Klasse.
    Ich besitze ja den Brother scan cut und bin täglich mehr begeistert. Aber so eine Filzmaschine finde ich mehr wie beeindruckend. Da muss ich mich echt mal schlau machen
    Danke für Deinen tollen Bericht und das Du uns so hast teilhaben lassen an dem tollen Event
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Hach so schön, den Tag quasi nochmal zu erleben. Es war einfach ein toller Tag und kommt mir schon wieder viel zu lange her vor :O. Wird also Zeit dass das nächste Event fertig geplant ist *lach* - hoffe die beiden beeilen sich ;). Bis hoffentlich beim nächsten Mal. Liebe Grüße, Tini p.s.: wo ist der rote Plüsch?

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich nach einem schönen Tag mit viel Spass und neuen Erfahrungen an.
    Bestimmt sehen wir bald éine schöne Stickerei oder Filzarbeit von Dir ;)
    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anna,
    ich habe es genossen, mich nochmal durch den Tag zu lesen. Gefühlt ist es schon wieder ewig her. Toll, dass du den weiten Weg gefahren bist. Bis hoffentlich bald.
    Liebe Grüße,
    Katharina von 4Freizeiten

    AntwortenLöschen