Donnerstag, 15. September 2016

[RUMS] Look Book oder Bloggen analog?

Schon sehr lange hatte ich den Gedanken wie toll es wäre, wenn ich endlich mal irgendwo Informationen zu all meinen Werken und den zugehörigen Materialen sammeln würde. Klar, das mache ich ja eigentlich alles hier auf dem Blog, da könnte ich einfach nachschauen. Aber sind wir mal ehrlich, sowas zum Anfassen ist doch viel besser ;-).


Seit Längerem liegt hier ein A5 Ordner herum, der genau diese Aufgabe bekommen soll. Aber irgendwie konnte ich mich nie mit mir selbst einigen, wie ich das machen soll. Von allen Stoffen ein Stück einkleben und dazu schreiben, wo er her ist? Das ist doch wirklich langweilig. Und dann kam Fredi...



Fredi hat einfach immer ganz tolle Ideen und mir mit ihrem analogen Nähbuch, dass sie uns bei Instagram gezeigt hat, den letzten Kick gegeben. Ich mache einen analogen Blog! Dazu habe ich mir eine Infoseite angelegt, die ich zu jedem meiner Nähwerke anlegen möchte und die mir helfen soll, wenn ich das Schnittmuster mal wieder nähen möchte. Dazu immer ein Foto und, wenn noch übrig ist, soll auch ein Stück Stoff dazu kommen.


Noch steht das Ganze in den Kinderschuhen, aber ich bin schon wahnsinnig glücklich :-). Vor allem von meiner Streichel-Ordnerhülle aus den Resten vom schönen Lili-Stoff von atelier Brunette, den ich bei 1000 Stoff ergatterte, bin ich so unheimlich begeistert! Ich mag es gar nicht mehr aus der Hand legen, mein Look Book. Wollt ihr mal genauer hinschauen?













Wenn ihr wollt, dann könnt ihr euch *hier* die Datei zum LookBook herunterladen :-).

Nun ab damit zu RUMS.



Und bei jeder Shoppingtour dran denken: Weniger ist manchmal mehr. Informiert euch. Kauft fair!

1 Kommentar:

  1. Was für eine geniale Idee. Übersichtlicher geht es nicht.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen