Sonntag, 3. Juli 2016

[Samstagsplausch] Squishy lässt grüßen!

Heute mal nix aus dem Nähkästchen zu plaudern, eher aus dem Bauchkästchen...

...seit ungefähr 3 Jahren geht es mit meinem Bauch (und dem Rest des Körpers) rapide abwärts. Oder seitwärts...ist natürlich jetzt Ansichtssache ;). 

Ich war schon immer anfällig für spontane Massenzunahme an den offensichtlichsten Stellen des Körpers. Am liebsten an den Backen (den oben und den unten ;-) ), dem Bauch und den Armen. Als ich dann im Oktober 2013 (pünktlich zur Prüfungsphase...) aufhörte zu rauchen, war ich vorher schon über meiner Standard-Habichgern-Gewichtsgrenze von 60 Kilo. Noch war es tragbar und ich hatte es auch geschafft nicht zuzunehmen nach dem Aufhören.

Pustekuchen. Kam halt alles dann nachher. Ob es das voranschreitende Alter, die Liebe zu Nudeln, oder eben doch das Nichtrauchen war mag ich nicht beurteilen. Aber eins ist klar: ich bin zu dick. Also für mich zu dick. Ist ja alles wieder Ansichtsache, nicht wahr? 

Meinen Bauch habe ich dabei schon länger "Squishy" getauft. Die symphatische Dori aus dem Film "findet Nemo" nennt eine kleine Qualle so...auf deutsch wird es mit "SchwibbelSchwabbel" übersetzt, fande ich doch recht passend für dieses Etwas rund um meinen Bauchnabel (zumindest sollte der dort sein...). Wörtlich übersetzt heißt "squishy" übrigens "matschig"....passt, würde ich sagen! Wobei mein Bauch ja nicht die übliche schwammige  "Schwimmring-Form" hat, wie manch einer. Neinein, meiner sieht eher aus wie im 3. Monat schwanger. Schön definiert, eher nach vorne raus (wird also ein Junge, oder wie war das mit der Schwangerschaftsform?). Gott sei Dank sind die Menschen so gut erzogen, das da selten Kommentare zu kommen ;-).

Es ist wirklich so, das mein Bauch mir am meisten Bauchschmerzen bereitet (wie passend...). Und das möchte ich nun in Angriff nehmen. Nein, das HABE ich in Angriff genommen!

Ich ernähre mich gesünder. Mehr Gemüse,vor allem Salate, weniger Kohlehydrate. Zum Frühstück Beeren und Quark, sonst bunt gemischt. Im Sommer fehlt mir das deftige Essen auch gar nicht so sehr.

Und: ICH MACHE SPORT!
Wirklich!
Zwar nicht im Fitnessstudio, dafür fehlt mir im Juni die Zeit. Aber auch das kommt wieder. Nein, heute vor 3 Wochen habe ich das allererste Mal die Fitnessmatte auf dem Wohnzimmerboden vor dem Fernseher ausgebreitet, #YEAH.

 Und jeden Tag poste ich unter dem Hashtag #sportaufdermatte die aktuelle Trainingsnummer auf Instagram. Ein paar der Mädels motivieren mich zusätzlich mit netten Kommentaren, das ist soooo hilfreich. Heute bin ich bei Nummer 20 von 22 Tagen, ich habe also "nur" 2 Tage nicht trainiert.


Jeden Tag unterstützt von Videos knapp 20 Minuten Sport, das muss doch irgendwann anschlagen ;). Ich bin da zuversichtlich und bleib dabei. Ich schaff das. Weg mit dem Bauch. Egal wie lang es dauert. Vielleicht gibts dann auch ein vorher-nachher-Bild ;).

Und ihr so? Rundum zufrieden? Kein Bock auf Sport...?

Ich geselle mich nun zu Andrea (der es ähnlich geht) und den anderen Kaffeetrinkerinnen :).



Und bei jeder Shoppingtour dran denken: Weniger ist manchmal mehr. Informiert euch. Kauft FAIR!



Kommentare:

  1. Ich drücke fest die Daumen und rufe dir ein motivierenden "weiter so!!" Zu. Toll, dass es bisher so gut klappt!!!! Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  2. Ich drücke dir die Daumen, dass du weiter durchhälst.
    Ich mag meinen Schwabbel auch nicht mehr und gehe dagegen vor.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hey, das tönt ja super. Nicht, dass ich zu dick bin, aber für den Rücken und die Bauchmuskulatur sollte ich was tun. Danke für den Tipp! Viel Erfolg für dich. Regula

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anna,
    ach ich kann dich gut verstehen. Momentan (die letzten sieben Monate) kämpfe ich auch mit meinem Winterspeck! ;-) Irgendwie will er nicht verschwinden, obwohl wir doch schon Sommerzeit haben. Grrrr. Aber ehrlich, Bloggen macht dick. ;-)
    Denn es hält mich davon ab mich draußen zu bewegen. Geht es dir auch so?

    Drücke dir ganz doll die Daumen, dass du bald dein Wunschgewicht erreichst und mit dir zufrieden wirst. Viel Erfolg!!!

    Liebste Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen