Freitag, 26. Februar 2016

[Freutag] Ich kann Overlocknähte auftrennen!

Ja wirklich! Am heutigen Freutag mag ich euch teilhaben lassen, an der (vielleicht) besten Erkenntnis aus meinem Kurs vor zwei Wochen. Aber bevor ich den Trick verrate, ein kleiner Überblick.



Das ist die Pfaff Hobbylock 788, mit der die Nähte entstanden sind. Ihr seht an den Fadenspannungsrädchen, jede Nadel/Greifer hat ihre eigene Farbe. Im Kurs haben wir für den Überblick jedes "Rädchen" mit dem Farben-Faden bestückt. Bei einer 4-Faden-Naht sollte es bei euch ähnlich aussehen (vielleicht halt andere Farben :) ).


Der gelbe Faden liegt wenn ihr näht unter dem Nähstück. Dies ist also die Sicht die ihr habt, wenn ihr den Stoff durch die Maschine jagt :). (Bild anklicken zum genaueren Ansehen)
Tipp der Näh-Lehrerin: Immer mit der rechten Stoffseite oben nähen! (beim Versäubern vor allem ;) ).

Nun könnt ihr ungefähr nachvollziehen, welcher Faden zu welchem Rädchen und welcher Nadel gehört :).

Und nun der Trick. Es ist so einfach, man glaubt es kaum! Schnapp dir einen Nahtauftrenner oder eine kleine spitze Schere und eine Nadel:



Einfach nur die Steppfäden (rechte und linke Nadelfäden) durchschneiden, Faden rausziehen und tadaaaaaaaa, der Rest löst sich von alleine! WIRKLICH! Sowas von faszinierend. 

Jetzt hat hoffentlich keiner mehr Angst davor, sich mal zu "vernähen" :D. Leider bringt das natürlich den abgeschnittenen Stoff nicht zurück an die Stelle wo er mal war...aber auch dafür findet ihr mit Sicherheit eine Lösung ;).

Ab damit zum Freutag, denn das ist immer wieder eine Freude wert :). Und zu Lys


Und bei jeder Shoppingtour dran denken:



Kommentare:

  1. Wow, Anna, so einfach! Da machst Du mir jetzt auch eine Freude mit dieser Erkenntnis :-D
    LG Ulli

    AntwortenLöschen
  2. Ich bedanke mich auch :-)
    Schönes WE,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Danke, liebe Anna! Ich bin ja seit Weihnachten stolze Besitzerin einer W6. Meine Overlock und ich müssen erst warm miteinander werden, da kann ich dein Tutorial schon Mal sehr gut gebrauchen!

    Lieben Gruß,
    Susanna

    AntwortenLöschen