Dienstag, 29. September 2015

[Tasche] Eleonore...

...oder: "Der Kampf mit dicken Stoffstellen" 


Als Annie von Annies DIY mich fragte, ob ich wieder probenähen wollte, war die Antwort natürlich klar. Vor allem, weil mir ihr Teaser der Eleonore schon so gut gefallen hatte! 

Ich wusste auch direkt, welche Stoffe ich für außen benutzen würde - die beiden schönen Kunstlederstoffe von der Nadelwelt! Dass sie nicht die dünnsten waren, machte es nicht gerade einfach...


Eleonore hat zwei Reißverschlusstaschen innen und eine aufgesetzte Außentasche. Die eine Reißverschlusstasche ist wiederum mit einem Reißverschlusstäschchen versehen ;-). So hat man 3 große Fächer und auch Platz für Kleinkram. Sehr praktisch!


Das Problem gestaltete sich dann aber beim Annähen der Seitenteile...da treffen so viele Lagen Stoff aufeinander, dass manch eine Maschine einfach komplett schwächelte. Ich kämpfte mit meiner Rosi so weit es ging und nähte den Rest dann mit der Hand - ein wenig dilletantisch, da ich es bekannterweise hasse, aber es hält :-).


Offenbar hatten dieses Problem leider alle, sodass sich Annie entschied, das Ebook erstmal nicht zu veröffentlichen. Schade - aber absolut verständlich! Da hätte man dann ja wirklich nur Ärger mit. 

Jetzt ist sie, gemeinsam mit uns, am tüfteln, wie man das Problem lösen kann. Ich habe mir heute auch schon Gedanken über meine "Neue" gemacht, sie soll ein wenig größer werden und das Zusammennähen probiere ich anders... ihr dürft gespannt bleiben.


Warten müsst ihr leider also weiter auf die schöne Eleonore, aber es wird sich lohnen, versprochen :-).

Nun noch ein paar Bilder für euch:



















Und nun noch ab damit zu Dienstagsdinge, HoTTT und LyS



Montag, 28. September 2015

[Linkparty] Montagsfreuden 14

Willkommen zur vierzehnten "Montagsfreuden"-Linkparty!

Montag ist bekanntlich der unbeliebteste Tag der Woche. Aber auch montags gibt es schöne Dinge die geschehen, entstehen, kommen werden, oder die wir uns gerade dann in Erinnerung rufen, um uns positiv zu bestärken. Und genau diese Freuden wollen wir hier teilen, damit jeder davon profitieren und erfreut in die neue Woche starten kann :-).




Buttons zum Mitnehmen :)
Gerne in der Sidebar verlinken
Regeln:

  • Verlinkt werden darf alles was dir Freude bereitet. (genäht, gehäkelt, geschrieben, fotografiert, gemalt, gedacht.........)
  • Der Post muss nicht vom heutigen Montag sein, er kann auch in der Vergangenheit liegen. Du zeigst uns dann mit deiner Verlinkung, dass er dich nachhaltig positiv beeinflusst.
  • Dein Post darf sehr gerne Werbung enthalten, vor allem für deine eigenen Produkte! Denn macht uns nicht vor allem das glücklich, was wir geschaffen haben?
  • Da ich mich natürlich auch freue, wenn ganz viele mitmachen, hinterlasse bitte einen Backlink zu mir (http://zwergstuecke.blogspot.de) in deinem Post :).
  • Die wichtigste Regel ist: Du bestimmst, was deine Freude ist, sonst niemand. Denn wer weiß schon besser was dich beglückt, als du selbst?

Und nun, verlinkt was das Zeug hält! Ihr macht damit wahrscheinlich auch vielen anderen eine große Freude :-)

Noch nie auf einer Linkparty gewesen? Dann schau doch mal hier vorbei, wie es geht! Und hinterlasse deinen Blog auch gleich noch hier ;-).


   

    An InLinkz Link-up
   



Heutige Zwergfreuden:
Mein neues Kimono Tee :) Ich liiiiebe es!







Samstag, 26. September 2015

[Upcycling] Ikea-Vorhang goes Bodenkissen

Es war einmal ein Tag in den Ferien... da nahm der Zwerg sein Geld zusammen und plünderte den Möbelschweden ;-D. Dinge für den Schulalltag im Klassenzimmer wurden benötigt: Kisten, Dekoration, Kleinkramaufbewahrung, Zeitschriftenschuber und - Kissen um auf dem Boden zu sitzen. Denn nur so ist ein Sitzkreis gemütlich und einladend :-).


Wer schon mal robuste Kissenbezüge gekauft hat dem ist klar, billig sind die nicht! Und ein Kissen ist da dann auch noch lang nich drin... Zu meinem Vorteil waren an dem Tag blickdichte Vorhänge aus festem gewebtem Baumwollstoff im Angebot. Und dann auch noch in der passenden Farbe zum Sofa! Mal wieder ein Moment, an dem sich das Anschaffen der Nähmaschine gelohnt hat ;-)

Die einfache Anleitung zum Nähen der Kissenbezüge habe ich euch hier, hier, hier und hier gezeigt :-). Die Kinder sitzen gerne drauf und die Verschlüsse halten auch alle. Ich bin zufrieden :-). Und ich hab noch Stoff für 3 weitere Kissen hier, echt ergiebig der Vorhang ;-).

Nun heißts: Fotos guggn :).










Das letzte Kissen hat die Metallknöpfe ausm Tchibo-Set dran. Machen bisher einen vernünftigen Eindruck, mal schauen was der Langzeittest sagt ;-).

Jetzt ab damit zur Kissenparty, WeWoLLyS und Sewing SaSu

Freitag, 25. September 2015

[Anleitung] Teil 4 - "Wir nähen Knöpfe mit der Maschine an"

Nach den ersten drei Teilen - Hotelverschluss, Kam Snaps und Knopflöcher - wollen wir uns heute darin versuchen, Knöpfe mit der Maschine anzunähen.

Vorweg sei gesagt: Ich übernehme keinerlei Haftungen an möglichen Schäden die bei diesem Versuch an eurer Maschine entstehen. Bitte achtet ganz genau darauf was ihr macht und lest richtig durch! Keine Garantie, dass jede Maschine dafür "geschaffen" ist. Ich habe das Annähen durch Ausprobieren, nicht durch "Schneiderwissen" geschafft.

Die dicksten Knöpfe, welche ich angenäht habe, waren ca. 3mm dick. Beachtet, dass da auch noch der Stoff dazwischen liegt!

Ihr braucht:
Eine Nähmaschine, bei welcher der Transporteur entweder versenkt oder abgedeckt werden kann,
entsprechende Knöpfe,
Kissenbezug mit Knopflöchern
Nähgarn, passend zum Knopf/Stoff.

Die Knopflöcher solltet ihr schon angebracht haben, damit ihr die genaue Position der Knöpfe wisst.


1.
 Decke den Transporteur mit der entsprechenden Platte ab oder versenke ihn. Wenn du ihn abdeckst denke daran den Unterfaden durch die entsprechende Öffnung zu ziehen.


2.
Lege die Kanten den Bezuges so aufeinander, wie sie im geschlossenen Zustand sein sollen. Markiere dir die Mitte deines Knopfloches auf dem Gegenstück (hier: Lasche des Hotelverschlusses). Mach eventuell ein Kreuz über der Markierung.


3.

Stelle einen großen Zickzackstich und eine große Stichlänge ein. Welche Länge du brauchst hängt von der Entfernung der Knopflöcher ab. Das stellen wir ein, wenn der Knopf unter der Maschine liegt.


4.



 Lege den Stoff unter den Nähfuß, so dass die Markierung zentriert liegt. Lege den Knopf so darauf, dass zwei Löcher in der Aussparung des Nähfußes, in welcher die Nadel arbeitet, liegen. Schaue dir das Bild in groß an, dann erkennt man es eventuell besser. 
Nun testen wir mit dem Handrad, ob die Nadel links und rechts in die Löcher sticht, oder ob sie anschlägt. Drehe nicht zu schnell, sonst bricht die Nadel!
Probiere durch die Regulierung der Stichlänge und Stichbreite beide Löcher zu treffen. Wenn das der Fall ist kannst du mit dem Fußpedal einige Male hin un her nähen lassen.
Hebe den Nähfuß und drehe den Knopf mit dem Stoff vorsichtig um 90°, so dass die anderen Beiden Löcher unter dem Nähfuß liegen. Wiederhole die oberen Schritte.


5.

Hole den Stoff aus der Maschine. Schneide den Unter- und Oberfaden nicht zu kurz ab! Verknote die sichtbaren Fäden miteinander, dann kannst du sie knapp abschneiden.

Die Unterseite sollte so ausehen:
Das bekomme ich per Hand nur mit gaaaaaaanz viel Geduld hin ;-).

Fertig ist dein Knopf!
Und hier meine 5 Knöpfe :-):



Na, hast du schöne Kissenbezüge hinbekommen? Ich freue mich über Bilder!

Bilder von meinen (5) fertigen Kissen bekommt ihr morgen :-).


Ab damit zu LyS, kostenlose Schnittmuster und Freutag :-)



Donnerstag, 24. September 2015

[RUMS] Kimono Tee No 2

Wie ich euch *hier* schon ankündigte wollte ich aus diesem T-Shirt, welches der Ordnung zum Opfer gefallen ist, ein Kimono Tee nähen. Nur wie? Lange habe ich gegrübelt. Das Shirt verbreitern mit schwarzem Jersey, damit ich das Schnittmuster ausschneiden kann?
Das war irgendwie nicht so prickelnd, da der vorhanden schwarze Jersey nicht wirklich zu dem Schwarz des Shirts passte...



Entschieden habe ich mich dann, das Mädchen (oder den Zwerg?) zu applizieren. 


Mädchen grob ausschneiden und Vliesofix ein bisschen kleiner zurecht schneiden.


Vliesofix auf der Rückseite des Objekts aufbügeln.


Bild exakt ausschneiden.


Folie entfernen und Bild auf den Stoff legen, auf welchen es appliziert wird.


Bild auf den Stoff aufbügeln. Ich habe ein Tuch darüber gelegt, da ich Angst hatte, dass mir das Mädel am Eisen festklebt...


Mädchen mit Zickzackstich applizieren. Ich hab gleich noch das neue Logo in Szene gesetzt :-).

Und dann war da noch die Stoffauswahl... es sollte nämlich nicht einfach bei schwarzem Jersey bleiben!
Bei Tedox stolperte ich zufällig über sehr schönen Sternen-Jersey und hatte sofort ein Bild des Mädchens unter dem Sternenhimmel vor Augen :-).

Dafür teilte ich das Schnittmuster so, dass ich den Teil von Schulter bis unter der Brust aus dem Sternenstoff und den unteren Teil aus schwarzem Stoff zuschnitt. unbedingt darauf achten, dass an der Teilkante Nahtzugabe zugerechnet wird, sonst wird das mit dem Zusammennähen nix, bzw das Shirt zu kurz ;-).

Jetzt noch alle Teile zusammen nähen, Säume versäubern und tadaaaaaa, hier ist mein Werk:


Ich habe es mit einem sehr breiten Jerseybund mal wieder als Kleid verlängert :-). So ist es auch über Jeans tragbar und kann schön gerafft werden - die Falten verdecken dann die Röllchen die der Jeansbund hinterlässt... ;-)


Von hinten gefällt es mir sehr gut. Da ich es wieder eine Nummer größer ohne Nahtzugabe genäht habe, fällt es sehr locker.


Habe es gestern direkt mit meinen Lieblingsschuhen von Marco Tozzi ausgeführt <3. Waren bei den "Disco Boys", die kennt die Jugend von heute gar nicht mehr ;-). Ausgelassen tanzen, das tat mal wieder gut! Auch in den Hacken... ;-)
Entsorgt habe ich auch etwas aus meinem Schrank, denn das war ja der Deal meiner Ordnungsmaßnahme ;-).

Und nun eine "kleine" Bildergalerie für euch, viel Spaß beim Stöbern :-).














Und jetzt noch ab damit zu RUMS, LyS, kostenlose Schnittmusterparty und natürlich zur Sternenliebe :-).

Schnitt:  Maria Denmark
Schwarzer Viskose Jersey: Buttinette
Sternenjersey: Tedox