Montag, 15. September 2014

Midsommar der Erste...

Vorne I
Für alle, die ihn nicht kennen, Midsommar ist ein beliebtes Schnittmuster für einen Wendewickelrock von "verplüscht und zugenäht". Er hat sozusagen 2 Seiten aus unterschiedlichen Stoffen.


Hinten I
Schon im Mai habe ich mich daran gewagt, bin aber erst jetzt zum fotografieren gekommen. (warum auch immer...) Der rote Stoff mit den Punkten hatte es mir angetan :). Damit er auch seinen wohlverdienten Auftritt bekommt, habe ich als zweiten Stoff den immer wieder erwähnten schwarzen Baumwollstoff benutzt.


Vorne II


Vom Aussehen her gefällt er mir ganz gut, allerdings habe ich einige Fehlerchen beim schneiden des Schnittmusters gemacht (es ist zwar ein wundervolles Ebook, doch hatte ich noch zu wenig Ahnung vom "Nählatein" um alles gleich zu verstehen ;) ). Gut aussehen tut er trotzdem, der Schnitt stimmt halt nur nich exakt. 





Zum Verschließen habe ich die Druckknöpfe "color" von Prym benutzt. Da diese vorne und hinten gleich aussehen, sind sie für den Wenderock perfekt! Beide Seiten sehen so gleich schön aus. Midsommar-Näherinnen wissen, welches Problem ich damit anspreche ;). 

Das Täschchen (siehe freebook) habe ich fürs erste Mal ausgelassen, für mich ist es nicht notwendig gewesen. 

Hinten II
Beim Zweiten werde ich es allerdings dran machen :). Wenn ich ihn wieder nähe, dann werde ich wahrscheinlich anderen Stoff nehmen. Vor allem der schwarze Baumwollstoff (man sieht es auf dem Bild "Hinten II") knittert total wenn man sich setzt...man hat das Gefühl alle 5 Minuten bügeln zu müssen...und ich mag bügeln nicht sehr gerne... 

Alles in allem ein ganz tolles Freebook für einen ganz tollen Rock! Als Tipp für alle, die ihn nähen wollen, lest euch die Anleitung VORHER mehrfach durch und fangt erst an, wenn ihr 100% sicher seid, dass ihr alles verstanden habt (evtl auch mal ne Skizze vorher machen). Wer was nich verstanden hat, im Internet gibts mittlerweile viele Tipps und Tricks zum Midsommar und auch Melli von "verplüscht und zugenäht" beantwortet euch bestimmt eure Fragen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen